Berlin – Die Initiatorin und langjährige Präsidentin des Berlin-Brandenburg Energy Network e.V. (BEN) Dagmar Vogt hat den Staffelstab der Präsidentschaft an den Gründer und Geschäftsführer von ubitricity, Dr. Frank Pawlitschek, übergeben.

Dagmar Vogt wird allerdings dem neu gewählten Präsidium als Mitglied weiterhin erhalten bleiben. Ebenso bestätigt wurden Christian Gräff, Regionen Entwickler GmbH; Prof. Dr. Rutger Schlatmann, Helmholtz-Zentrum Berlin; Margarete von Oppen, Wirtschaftskanzlei Arnecke Sibeth Gabelstein und Christoph Urbschat, eclareon GmbH. Neues Präsidiumsmitglied wird Matthias Trunk, Vertriebsvorstand der GASAG AG.

„Ich freue mich, Dr. Frank Pawlitschek den symbolischen Staffelstab zur Präsidentschaft im BEN zu überreichen“, sagte Vogt. „Meine 8-jährige Amtszeit als Präsidentin des Netzwerks war sehr ereignisreich. Hauptaugenmerk lag dabei immer auf unseren Mitgliedern, die die gesamte Wertschöpfungskette abbilden und sich für die Hauptstadtregion, deutschlandweit und auch international für die Energiewende stark machen. Wichtig war und ist für mich die Förderung von jungen Start-Ups und ihre Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen, da dies die Basis für frische Ideen und Innovationskraft für die neue Energiewirtschaft ist. Meinem Nachfolger Dr. Frank Pawlitschek wünsche alles Gute für sein Schaffen. Ich freue mich sehr darauf, ihn und den Verein weiterhin als Präsidiumsmitglied unterstützen zu können.“

Dagmar Vogt hat den Verein in 2010 als Berlin Solar Network mitgegründet und ihn unter ihrer Präsidentschaft regional in Richtung Brandenburg als auch inhaltlich gegenüber den gesamten erneuerbaren Energien weiterentwickelt. In ihrer Rolle als Präsidentin hat sie die Entwicklung des Netzwerks zum stärksten regionalen Branchenverband für alle Themen der Energiewende vorangebracht.

Dr. Frank Pawlitschek ist seit 2015 Mitglied des BEN-Präsidiums. Als Geschäftsführer der ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH mit Sitz am EUREF-Campus ist er Vorreiter im Bereich Elektromobilität.

„Ich danke den Mitgliedern für ihr Vertrauen und nehme die ehrenwerte Aufgabe mit viel Freude an.“, so Pawlitschek. „Als Präsident des BEN werde ich mich für die Interessen all der jungen wie auch etablierten vielfältigen Berlin-Brandenburger Unternehmen und Institutionen stark machen – regional, deutschlandweit und auch international. Denn diese Basis, dieses gesammelten Know-how ist es, welches auch künftig entscheidend zur Energiewende beitragen soll.“

 

Bild: vlnr Christoph Urbschat, Matthias Trunk, Prof. Dr. Rutger Schlatmann, Dr. Frank Pawlitschek, Christian Gräff, Margarete von Oppen, David Wortmann (Geschäftsführer) (Foto: Angelika Kuntzagk)