Software-as-a-Service-Plattform für grüne Energieunternehmen

Lumenaza bietet eine leistungsstarke Software, die Produzenten und Verbraucher von grüner, dezentraler Energie miteinander verbindet und den Zugang zum Energiemarkt dadurch für jeden möglich macht. Lumenaza macht Unternehmen durch seine flexible Energie-Softwareplattform zu Innovationsführern. Von besonderer Bedeutung ist dabei die klar zu verfolgende Herkunft des Stroms. Verbraucher:innen können die Herkunft transparent nachvollziehen und grünen Strom aus der Community beziehen. Das gilt für PV- sowie für andere “grüne” Anlagen. 

Im Hinblick auf die EEG Novelle hat sich Lumenaza gemeinsam mit anderen Unternehmen und Verbänden erfolgreich für die Abschaffung der “Sonnensteuer” eingesetzt. Anders als zunächst von der Regierung geplant, sind PV-Anlagen bis 30 kWp von der Steuer befreit, sodass Prosumer für selbst produzierten Strom keine EEG-Umlage zahlen müssen. Der Eigenverbrauch ist gerade bei kleinen Anlagen die beste Möglichkeit, den Strom zu nutzen.

Positiv bewertet Lumenaza an der Novellierung des EEG außerdem, dass kleine Post-EEG Solaranlagen bei Volleinspeisung nun auch ohne intelligente Messsysteme weiterbetrieben werden können. Das sei ein wichtiges und richtiges Signal für die Solarpioniere und die dezentrale Energiewende. Es hilft dem Klimaschutz, wenn die Anlagen am Ende der Förderperiode nicht einfach abgeschaltet werden, sondern weiter grünen Strom produzieren können, so Gründer und Geschäftsführer Christian Chudoba.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Lumenaza.

Das Prinzip von Lumenaza grafisch erklärt.