28.07.2021 Dank einer Kooperation zwischen den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) und der Deutschen Telekom bekommen die Bürgerinnen und Bürger von Ludwigsburg nicht nur schnellstes Internet, sondern auch eine große Auswahl an Netzbetreibern. Ziel der Kooperation, die Becker Büttner Held (BBH) für die Stadtwerke begleitet hat, ist ein flächendeckender Glasfaserausbau bis hinein in die Gebäude („Fibre to the Home“, FTTH) mit gleichzeitiger Verpachtung von unbeschalteten Glasfasern („Dark Fiber“).

Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim bauen und betreiben das Netz und bieten selbst innovative Telekommunikationsdienste, wie Highspeed-Internet, IP-Telefonie sowie IP-TV an. Die Telekom wird gleichzeitig Strecken der passiven Glasfaser-Infrastruktur anmieten, um Privat- und Geschäftskunden in Ludwigsburg ebenfalls schnelle Anschlüsse und ihre digitalen Produkte anbieten zu können. Das Unternehmen wird außerdem über sogenannte Wholesale-Verträge weiteren Anbietern die Nutzung des Ludwigsburger Glasfasernetzes ermöglichen.

BBH hat für die SWLB über mehrere Monate die Vertragsverhandlungen mit der Deutschen Telekom geführt. Das Projekt ist mit seinem Konzept der zwei parallelen Netzbetreiber inklusive Netzverpachtung an die Telekom in Deutschland bisher einzigartig und wird als Leuchtturm-Modell für Stadtwerke gesehen. Wir erwarten, dass diesem Beispiel noch viele Stadtwerke in Deutschland folgen werden, denn der flächendeckende Glasfasernetzausbau lässt sich mit Kooperationen dieser Art massiv beschleunigen und effizienter gestalten.

„Für Stadtwerke, Telekommunikationsunternehmen und nicht zuletzt die Verbraucher*innen ist das eine win-win-Situation.“, so Rechtsanwalt und BBH-Partner Axel Kafka, der die SWLB bereits seit 2017 im Telekommunikationsbereich (Aufbau des Geschäftsfeldes, Netzbetrieb, Vertrieb und Regulierung) umfassend berät.

„Glasfaser ist die TK-Infrastruktur der Zukunft und Voraussetzung für Smart Cities und innovative Dienstleistungen von Stadtwerken. Das hat auch der Gesetzgeber der TKG-Novelle 2021 gesehen. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Know-how diese Entwicklung und derart umfangreiche Vertragswerke mitgestalten dürfen.“, so BBH-Rechtsanwalt und TK-Experte Julien Wilmes-Horváth.

Über 50 Prozent der Haushalte und Unternehmensstandorte in Ludwigsburg sind bereits mit superschnellem Internet erschlossen. Bis Ende 2024 baut die SWLB das komplette Stadtgebiet mit dem schnellen Glasfasernetz aus: insgesamt rund 56.000 Haushalte und Unternehmensstandorte in mehr als 15.000 Gebäuden. Sobald ein Ausbaugebiet fertiggestellt ist, können neben den Anschlüssen der SWLB auch Anschlüsse und Dienste der Telekom gebucht werden.

Becker Büttner Held ist ein führender Anbieter von Beratungsdienstleistungen für Energie- und Infrastrukturunternehmen und deren Kunden. Den Kern der Mandantschaft bilden zahlreiche Energie- und Versorgungsunternehmen, vor allem Stadtwerke, Kommunen und Gebietskörperschaften, Industrieunternehmen sowie internationale Konzerne. Diese und viele Unternehmen und Institutionen aus anderen Bereichen unterstützt BBH sowohl in allen Rechtsfragen als auch betriebswirtschaftlich und strategisch.